Ansatz für eine Allumfassende Theorie, Albert Lothar Wiese, Poreč, 30.12.2021

DSM

Historie
Das Diskrete Standard Modell wurde mit Methoden der Standardphysik entwickelt. Es ist zu diesem äqivalent. Die Giganten der physikalischen Erkenntnis (siehe rechts die Links) gaben dabei wertvolle Hilfestellungen.
Neu 30.12.2021: Spontane (abrupte) Änderung der Bewegung bei Berührung (Nullte Wechselwirkung) erzeugt eine virtuelle Hülle von Teilchen. Mit den Trajektorien gleichseitiger Dreiecke liefert sie das Massenverhältnis von 1836.15 vom Proton zum Elektron und das
Szenario für eine Allumfassende Theorie mit Erklärungen einiger Phänomene:
Ungelöste Probleme der Kosmologie
WIKIPEDIA kann zu einer Allumfassenden Theorie (AUT) werden.
Die Entwicklung des Universums untersuchen auch der Excellence Cluster Universe bzw. Origins

Links

 

95 % des Universums sind unerklärt (Dunkel),

95% der Menschen glauben, dass es Unerklärbares gibt.

Der Ansatz für eine Allumfassende Theorie wird vorgestellt. Die Existenz von etwas impliziert diskrete Objekte (Planckobjekte, hier Struktronen). Diese haben den Durchmesser der Plancklänge. Bei Berührung tauschen sie Geschwindigkeiten in Richtung der Stoßachse. Diese Nullte Wechselwirkung benutzt abrupte Änderung von Geschwindigkeiten und verknüpft sie mit freien Weglängen. Superposition von Wahrscheinlichkeiten liefert mit der Nullten WW Erklärungen für die anderen Wechselwirkungen sowie für Erscheinungen von Dunkler Materie und - Energie.
Wichtigstes Argument für das DSM ist die Nullte Wechselwirkung zur Erklärung des Massenverhältnisses von Proton zu Elektron (1836.pdf).

Nullte Wechselwirkung

Berührung erzeugt eine spontane (abrupte) Änderung der Geschwindigkeit zweier diskreter Objekte (Kugeln). Das definiert die Nullte Wechselwirkung. Durch  Änderungen von Bewegungen (dick gestrichelte Pfeile) wird für die Mastergleichung der Hülle (gestrichelter Kreis) des Protons ein Gleichgewicht nötiger Werte der Rate hinein - heraus, geliefert, weil bis dort hin kein weiterer Stoß stattfindet. Die bessere Zugehörigkeit zur Strömung des Spins entscheidet sich nach dem Winkel. Sie besteht aus Trajektorien gleichseitiger Dreiecke. Das Vakuum erzeugt dabei die Compton-Wellenlänge.

 

Physikalische Felder werden als Massen von Wahrscheinlichkeiten der Anwesenheit von Planckobjekten (hier Struktronen) interpretiert. Abschneidefaktoren zur Regularisierung und Renormierung entsprechen dann diesen. Eine Beschreibung mit Abständen und Wahrscheinlichkeiten liefert die Standardphysik.

Scenario

Stöße der Struktronen (Planckobjekte) erzeugen Naturgesetze im ganz Kleinen (links). Sie können als einfaches Netzwerk einen Beginn der Beschreibung von Raum und Zeit aufspannen. Erste Strukturen entstehen als zweidimensionale Scheiben kalter Dunkler Materie durch Gravitation. Rote Pfeile abnehmender Geschwindigkeiten sind mit kleineren freien Weglängen verbunden. Bildung der Erscheinungen von Dunkler Energie, erfolgt durch (grüne Pfeile) zunehmende Geschwindigkeiten mit größeren freien Weglängen im hellgrauen Hintergrund. Dunkle Galaxien bilden sich zuerst. Ihr Äußeres ist an die Lichtgeschwindigkeit angepasst. Sie emittieren Jets, welche bei ihrer Expansion Elementarteilchen und dann auch Moleküle, ... kondensieren lassen. In den Molekülwolken kollabieren Teile zu Sternen, Planeten, … die Galaxien entwickeln sich in ihrer bunten Vielfalt. Aus der Dunklen Phase des Universums wird die beobachtbare bunte Evolutionsphase (rechts) mit ihrem dunklen Hintergrund.
Das Scenario für eine daraus zu entwickelnde Allumfassende Theorie wird im Folgenden skizziert. Verwendet wird dessen Erkenntnis zum quantitativen Beweis, dass durch die Struktur des Protons mit gleichseitigen Dreiecken und arithmetischen Mittelwerten das Verhältnis der Masse von 1836.15 zum Elektron entsteht.
Auf die dann folgende bunte Evolutionsphase der Standardphysik wird nur hingewiesen. In der Längenskala treten beobachtete Strukturen, beginnend mit Elementarteilchen, erst ab ca. 10-20 m auf. Deshalb ist sie fast ohne Einschränkung weiterhin anwendbar.
Das Diskrete Standard Modell enthält die ART so, dass keine Singularitäten entstehen.

weiter zum Scenario für eine Allumfassende Theorie auf der Basis des entstehenden Massenverhältnisses 1836 von Proton zum Elektron >